Sexualtherapie und Beziehungsmanagement

DYADE - Praxis für Männer

Dipl.-Psych. Manfred Soeder, Kassel | Düsseldorf

Sexualberatung Sexualtherapie

Spielanleitung

 

Das Spiel wird an einem Tag Ihrer Wahl begonnen und endet vorerst an dem Tag, an dem der letzte Spieler seine Spielfigur in das mittlere Zielfeld bewegen kann. Es werden von jedem Spieler im Durchschnitt etwa 16 Spielzüge gebraucht, um das Ziel zu erreichen. Jedes Feld mit einer durch drei teilbaren Nummer ist ein Ereignisfeld (bezeichnet durch ein L, G oder A, an dem eine entsprechende Ereigniskarte gezogen werden muss, falls man sich direkt auf das Feld würfelt. Anders als bei vielen anderen Würfelspielen dieser Art, erlaubt einem eine sechs nicht, ein zweites Mal zu würfeln. Bei Spielbeginn stehen die Spielsteine außerhalb des Spielfeldes und sie werden durch den ersten Wurf auf das entsprechende Herz in der ersten Reihe des Spielplanes gesetzt. Der spiralförmige Weg über das Spielfeld nach innen ist durch die Nummerierung der Herzen vorgegeben.

Die 18 Ereigniskarten bestehen zu gleichen Anteilen aus Leistungen, Gutscheinen und Aktionen. Sie werden zur gegebenen Zeit von dem entsprechenden Spieler gezogen, verdeckt gelesen und in einem Umschlag geheim gehalten. Leistungen und Gutscheine haben unterschiedliche Farben, damit sie auch ohne Kenntnis des genauen Inhaltes von beiden Spielern unterschieden werden können. Inhaltlich unterscheiden sich die drei Kategorien in der Art der Fragestellung: 

Haben Sie eine Karte gezogen, so ist es Ihre alleinige Verantwortung, ob Sie die Aufgabe auf der Karte dem Partner originalgetreu widergeben, kleine Variationen einbauen, oder sogar etwas ganz anderes erfinden.

Der Partner darf die Aufgabe natürlich ablehnen, darf nur in diesem Fall die Karte auf Originaltreue überprüfen, muss sich aber ein neues Gegenangebot entsprechend der Kategorie ausdenken, das die gemeinsamen sexuellen Erfahrungen und Gespräche bereichert.

 

[spiele/navigation.htm]