Sexualtherapie und Beziehungsmanagement

DYADE - Praxis für Männer

Dipl.-Psych. Manfred Soeder, Kassel | Düsseldorf

Sexualberatung Sexualtherapie

Eifersucht

 

In der Studie, die wir 2009 über Eifersucht durchgeführt haben, zeichnen sich nun die ersten berichtenswerten Ergebnisse ab.

Es nahmen insgesamt 165 Personen an der Untersuchung über das Internet teil, davon jedoch nur 40 Männer. Im Vergleich der beiden Geschlechter konnte kein signifikanter Unterschied festgestellt werden, so dass sich die weiteren Informationen auf die Gesamtstichprobe beziehen.

Neben dem immer wieder gefundenen Ergebnis, dass die Beziehungsdauer der wichtigste Prädiktor für das Beziehungsglück ist (je länger ein Paar zusammen ist, desto unzufriedener sind die Partner), zeigt sich die Beziehungsdauer völlig unabhängig vom Ausmaß der Eifersucht.

 

Korrelation Alter Dauer Glück Eifersucht
Alter 1,000 0,507** -0,092 -0,078
Dauer 0,507** 1,000 -0,225** 0,101
Glück -0,092 -0,225** 1,000 -0,312**
Eifersucht -0,078 0,101 -0,312** 1,000

*) Die Korrelation ist auf dem Niveau von 0,05 (2-seitig) signifikant.
**) Die Korrelation ist auf dem Niveau von 0,01 (2-seitig) signifikant.

 

Dieser Befund erstaunt, da man intuitiv annehmen würde, dass die Eifersucht eine Partnerschaft belasten kann, und das möglicherweise auf Kosten der Beziehungsdauer geht. Hier kann Entwarnung gegeben werden.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass starke Eifersucht die Beziehung verkürzen kann, in einem normalen Ausmaß scheint sie jedoch dort keinen Effekt zu haben.

Anders sieht es jedoch in Bezug auf das Beziehungsglück der betreffenden Person selbst aus. Hier zeigt sich ein mäßiger negativer Zusammenhang mit der erlebten Eifersucht. Immerhin lassen sich durchschnittlich zehn Prozent der Unterschiede in der Partnerschaftszufriedenheit auf das Ausmaß der Eifersucht zurückführen.

Je größer die Eifersucht, desto geringer wird das Beziehungsglück eingeschätzt. Das heißt eifersüchtigere Menschen sind unzufriedener in der Beziehung als weniger eifersüchtige, wobei die Wirkrichtung aus den Daten nicht hervorgeht.

Vermutlich bewirken sich Eifersucht und Unzufriedenheit wechselseitig. Interessant wäre es, sich noch die Auswirkungen auf das Beziehungsglück des Partners anzusehen.